Seminar - Grundlagen für den ehrenamtlichen Naturschutzdienst

 

Wegen der Sondersituation durch den Corona-Virus wird diese Veranstaltung auf den 09.-10. Oktober 2020 verschoben.

Es ist inzwischen so gut wie unmöglich, sich diesem Thema zu entziehen. Deshalb bitten wir um Verständnis, dass wir aus Sicherheitsgründen und im Zuge zur Mithilfe zu Eindämmungsversuchen unser Seminar zunächst auf unbestimmte Zeit verschieben. Ein Ersatztermin wird bald bekannt gegeben!

Bleiben Sie gesund und wir freuen uns darauf, möglichst bald den normalen Betrieb wieder aufzunehmen...

Datum: 09.-10.10.2020

Dauer: Freitag (20.03.): 13:00- 19:30 Uhr (mit gemeinsamen Abendessen)
             Samstag (21.03): 09:00-16:30 Uhr (mit gemeinsamen Mittagessen)

Treffpunkt: Lindenhof Ulberndorf, Alte Straße 13, 01744 Dippoldiswalde OT Ulberndorf

Referent: Matthias Schrack, Naturschutzbeauftragter Landeshauptstadt Dresden

Preis: Da diese Veranstaltung gefördert wird, ist sie kostenfrei.

Anmeldung: Eine Anmeldung ist nötig, da nur begrenzt Plätze zur Verfügung stehen.

Ansprechpartner:
Herr David Braun (Landratsamt Sächsische Schweiz-Osterzgebirge)
Referat Naturschutz
Weißeritzstr. 7, 01744 Dippoldiswalde
Tel.: 03501/ 515 3439
Fax: 03501 / 515 8 3439
Mail: david.braun@landratsamt-pirna.de

 

In diesem Seminar vermittelt uns Matthias Schrack, der seit 2014 für die Koordination der ehrenamtlichen Naturschützer in Dresden verantwortlich ist, die Grundlagen für den ehrenamtlichen Naturschutzdienst. Er gibt gezielt Antworten auf Fragen wie:

Was bedeutet überhaupt Ökologie? Wie lassen sich die ökologischen Ansprüche unserer heimischen Arten beschreiben?

Welche Biotope sind denn alle besonders geschützt- und vor Allem: wie erkenne ich sie? Welche Schutzgebietskategorien gibt es und was ist dort generell erlaubt?

Welche Aufgaben in dem von mir betreuten Gebiet sind besonders wichtig?

Wie gehe ich mit Menschen um, die innerhalb des Schutzgebietes gegen geltendes Recht verstoßen?

Wie bekomme ich einen guten „Draht“ zu den umgebenden Landnutzern?

Neben vielen naturschutzfachlichen Kenntnissen und praktischen Erfahrungen und, die im Verlaufe des Seminares übermittelt werden, ist der zweite Grund für unser Treffen ebenso wichtig; es kann in entspannter Atmosphäre mit Gleichgesinnten Kontakt geknüpft werden. Sich auszutauschen, über sein Gebiet und seine Vorlieben zu sprechen, sich gegenseitig Tipps und Hilfe zu geben, sind wichtige Bausteine in der zukünftigen Naturschutzarbeit. Ohne sie ist diese Arbeit viel schwieriger ist und macht auch weniger Spaß. Deswegen wird es freitags ein gemeinsames Abendessen geben. Nach dem „offiziellen“ Seminarprogramm findet zusätzlich ein gemütlicher Abendausklang statt. Samstags werden wir zusammen zu Mittag essen und auf eine Exkursion gehen.

 

Hinweise:

Anfallende Fahrtkosten, das gemeinsame Abendessen (freitags) und Mittagessen (samstags) werden für ehrenamtliche Naturschützer übernommen. Falls Sie einen weiten Anfahrtsweg haben, besteht eventuell die Möglichkeit vor Ort zu übernachten. Bitte sprechen Sie uns dazu an.

Das genaue Programm sowie weitere Informationen folgen. Der Landschaftspflegeverband Sächsische Schweiz-Osterzgebirge e.V., in Kooperation mit der Naturschutzstation Osterzgebirge e.V., sowie das Landratsamt Sächsische Schweiz-Osterzgebirge, Referat Naturschutz, freuen sich auf dieses gemeinsam organisierte Seminar.

 

Zur Anmeldung wenden Sie sich bitte an den oben genannten Ansprechpartner.